FEEDBACK + PRESSE

 

!!! ... neue Presseveröffentlichungen Nov./Dez. 2016 ... !!!

"HeimatEcho" / Hamburg
Seite 9

http://www.heimatecho.de/ausgaben/2016-11-23#page/8

"Hamburger Wochenblatt" Bramfeld
Seite 10

http://www.hamburgerwochenblatt.de/fileadmin/SystemOrdner/Ausgaben/Bramfeld_KW48.pdf

und

"WochenSpiegel" / Lübeck
Seite 17

http://epaper1.ln-online.de/wno/2016-11-26/ws.html

***

Vorveröffentlichung Verbandszeitschrift BSV-Hamburg
Gewaltpräventions- und Selbstverteidigungs-Trainingsseminar
http://www.bsv-hamburg.de/files/sportimbetrieb/Sib_3_2016.pdf

Redaktionelle Bearbeitung BSV: Nicola Scheffler
 

Hallo Hans Peter,
 
ein sehr schöner Artikel.
Es ist eine sehr gute Zusammenfassung des Lernstoffes Deines WingTsun-Seminars.
Ich wünsche Dir noch viele so erfolgreiche Seminare.
 
mit sportlichem Gruß

***

Hallo Herr Hansen,

... Dabei wollte ich Ihnen noch eine kleine Rückmeldung über Ihren Kurs geben. Es war, wie auch Sie in Ihrem Schreiben schon anführten auch für uns ein entspanntes, interessantes Training  mit dem Gefühl, dass man im Ernstfall möglicherweise eine echte Chance hätte sich zu befreien. (Wenn man denn dran bleibt) . Es hat meinem Mann und mir viel Spaß gemacht , nicht zuletzt  durch Ihre lockere und sensible Art , uns zu vermitteln , dass etwas möglich ist.  Also, ganz herzlichen Dank dafür.

Herr + Frau H.
GP/SV Kurs, Bornheide (April 2017)

Teil 1

Am 2. März fand das erste Trainingsseminar statt. Die zahlreichen Anmeldungen (26 Interessierte) waren einfach großartig und brachten Freude bei den Fach-Trainern Hans-Peter Hansen und Marco Brandt auf. Unterrichtet wurde auf Grundlage der Kampfkunst WingTsun (Bruce Lee, Ip Man).

„Für die Teilnehmer ist es wichtig, dass die Bewegungsabläufe möglichst einfach zu händeln sind, auf verschiedene Situationen anwendbar ist, wirkungsvoll und natürlich realitätsnah geübt und umgesetzt werden können – Universallösungen sind gefragt. Auf sportliche, körperliche oder alters Voraussetzungen sollte verzichtet werden und Akrobatik ist fehl am Platze. WingTsun bietet all das ohne Kraft und leicht erlernbar und noch vieles mehr.“

Fortsetzung siehe unten
 
Moin Herr Hansen, (AWO 60 )
vielen Dank für den interessanten Artikel. Bis zum nächsten Dienstag.
Ich finde, sie machen den Kurs " Selbstverteidigung" super.
LG
P. N.

Teil 2

Das Seminar begann mit einer Einleitung zur Thematik Gewaltprävention in Theorie – was ist Notwehr, Verhältnismäßigkeit der Mittel, wie kann man sich vorbeugend Schützen, Vermeidung von Eskalation durch Beschimpfungen und Deeskalation (visuelle Abwehrhaltung). Es wurde von Anbeginn eine lockere, entspannte Atmosphäre geschaffen und trotzdem sachlich vorgetragen.

Der Übergang zur Praxis wurde eingeleitet, in dem auf die Unterschiede von Kampfkunst und Kampfsport sowie auf harte und weiche Stile eingegangen wurde. Weiter ging es mit der Vermittlung einer effektiven Schlagrichtung , der Verdoppelung der eigenen Schlaggeschwindigkeit und die Vervielfachung der Schlagkraft. Anschließend wurden die Handflächenabwehrschläge gelehrt auch um die eigene Verletzungsgefahr zu minimieren.

Die ersten Übungen lernten den sicheren Stand, welcher notwendig ist um bei einer Gegenwehr nicht in den Angreifer zu fallen. Anschließend folgten Schrittübungen (vor zurück), mit verbaler Deeskalation „Lassen Sie mich in Ruhe, STOP“.

Fortsetzung siehe unten

Hallo Frau S., (BSV-Hamburg)

vielen Dank noch einmal dafür, dass Sie es mir noch ermöglicht haben, am gestrigen (BSV) Selbstverteidigungs-Seminar teilzunehmen – es war ein klasse Seminar, dass meine Erwartungen weit übertroffen hat !

Sollte der BSV wiederholt anbieten.

 Viele Grüße !

 A. I.

Teil 3

Dann ging es zur Sache. Die Teilnehmer lernten Abwehrtechniken von Angriffen aus verschiedenen Distanzen: Tritt, Gegenschlag mit Schritt, gefolgt von „wie spät ist es“ - Abwehr eines Schwingers und gleichzeitige Antwort. “WingTsun ist einfach schööön“– klingt so manchem Teilnehmer sicherlich noch in den Ohren. Eine 4. Variante mit Kopf schützen und Ellenbogen voraus folgte.

Weiter ging es mit einfachen Übungen gegen Würgeangriffe von vorne, Schritttechnik nach links und rechts mit ausweichen und Gegenwehr – Vorbereitung auf verteidigen gegen 2 Angreifer. Verschiedene Möglichkeiten der Schwitzkastenbefreiung folgten. Die Teilnehmer nahmen alles sehr schnell auf und setzen alle Techniken gekonnt um, was wiederum dem eigenem Selbstwertgefühl gut tat.


Fortsetzung siehe unten

Moin Frau W. (AWO 60 )
 
vielen Dank für die Infos u. für den gut organisierten Selbstverteidigungskurs von H.-P.Hansen.
Ich bin begeistert von dem Kurs und würde gerne einen weiteren  Fortgeschrittenen-Kurs  teilnehmen.
 
Mit sportlichem Gruß
(Teilnehemer Anfänger-  Fortgeschritten-Kurse für Senioren/innen)

 
Teil 4

Bereits während der Veranstaltung wurde von den Teilnehmern eine Fortsetzung (Wiederholung) des Trainings-Seminars angefragt und ein Mail-Feedback ließ auch nicht lange auf sich warten: ... es war ein klasse Seminar, dass meine Erwartungen weit übertroffen hat ! Sollte der BSV wiederholt anbieten.  Viele Grüße !“

Auch den Trainern hat es seeehr viel Spaß gemacht, weshalb das Seminar im Juni gleich wiederholt wurde und auch im nächsten Jahr wieder stattfinden soll. „Doch wir gehen nicht nur zum BSV, sondern auch direkt zu Ihnen in die Firmen. Gewaltpräventions-Seminare können ohne Teilnehmerbegrenzung durchgeführt werden. Ein regelmäßiges Selbstverteidigungs-Training rechnet sich bereits ab ca. 10 Teilnehmer. An Räumlichkeiten gibt es keine Grenzen. Von der Tiefgarage aufwärts bis zum Besprechungsraum bietet sich alles an. Näheres finden Sie ausführlich auf der Internet-Seite www.wt-hphansen.de

Redaktionelle Bearbeitung BSV: Nicola Scheffler

 

!!! NEU ... NEU ... NEU !!!

Verbandszeitschtift
Betriebs-Sport-Verband (BSV) Hamburg

"Gewaltpräventions- und Selbstverteidigungs-Trainingsseminar"
http://www.bsv-hamburg.de/files/sportimbetrieb/Sib_3_2016.pdf

Redaktionelle Bearbeitung BSV: Nicola Scheffler

***

 

"SENIOREN-MAGAZIN-HAMBURG" (SeMa) - Ausgabe Februar 2016

"Wirkungsvoll selbstbehaupten im Alter" (Fr. S. Rosbiegal)

http://www.semahh.de/epaper_2016/01_februar_2016/index.html#/4

***

Hamburger-Abendblatt ... " Selbstbewusste-Senioren-werden-seltener-Opfer "

http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article132028149/Selbstbewusste-Senioren-werden-seltener-Opfer.html

 

 Navigation